Willkommen auf der PHSZ-ECHO Seite

 

Letzte Aktualisierung: 21.12.2016

Das Neuste zuerst!


Interview Michael Gabriel, Januar 2017

Von Valeria Herger (2. Semester KU)

 

Für die meisten von uns ist von Anfang an klar, dass sie nach dem Studium unterrichten werden.

Das man aber auch einen anderen Weg einschlagen kann zeigt uns Michael Gabriel. Er hat sein Studium PS an der PHSZ vor etwas mehr als einem Jahr abgeschlossen. Nun studiert er Erziehungswissenschaften an der Uni Zürich. Ich habe mich kurz mit ihm unterhalten.

 

zum Interview


Interview mit Dominik Herger, Präsident der Studierenden-Organisation (StudOrg) an der Pädagogischen Hochschule Schwyz, Januar 2017

von Andrea Bodmer (2. Semester)

 

Was ist die StudOrg und welche Aufgaben übernimmt sie?

 

Wir sind die Stimme der Studierenden. Gibt es Probleme oder Verbesserungsvorschläge, so dürfen die Studierenden jederzeit, sei es persönlich oder per Mail, mit uns Kontakt

aufnehmen.

 

zum Interview


Interview zum Thema „flexibles Studium“ an der PHSZ

von Stephanie Notter (2. Semester PS)

 

Céline Küttel ist im ersten Semester an der PHSZ und hat sich für das flexible Studium entschieden. In ihrer Klasse sind es 25 Studierende, die von Montag bis Mittwoch Schule haben und in diesen Tagen auch

ihre Instrumental- und Gesangslektionen besuchen.

 

zum Interview


Flüchtlinge unterstützen

von Simon Schnüriger (5. Semester, PS)

 

 Das Amt für Migration Schwyz sucht Studentinnen und Studenten der PH Schwyz, die Flüchtlingen Nachhilfeunterricht und Unterstützung bieten können.
Es geht darum, die Flüchtlinge auf ihrem Weg zu einem Schulabschluss oder einer Lehre zu begleiten und zu unterstützen....mehr

 


Wenn 350 Studierende anfangen zu grüssen, Oktober 2016

von Thomas Watzlawek (3. Semester PS)

 

„Hey Watzi, spar dir deine Überlegungen zu einem zweiten Thema. Du machst ein Interview mit Kathrin Futter", eröffnete mir mein Chef, Primarschullehrpersonkandidat fünfter Ordnung, Simon Schnüriger. „Was mache ich?" „Ein Interview mit Frau Futter." „Zum Teufel, wer soll denn das sein?"   mehr

 


Von Feinplanungen und Umzugskartons, Oktober 2016

Von Valeria Herger (1. Semester KU)

 

Mitten in einem Irrgarten von chaotisch gepackten Umzugskartons, Ordnern, Pfannen und Stapeln

von Wäsche sitzt meine Wenigkeit. Total übermüdet, mit Rückenschmerzen und schlechter Laune, den Laptop vor mir auf dem überladenen Tisch. Eine Standard-Szene der letzten drei Tage....mehr

 


„Experte der Woche“, Dezember 2016

Von Lidija Lennep (3. Semester PS)

 

Beim offiziellen Besuchstag der Primarschulen habe ich mir in der 4. Klasse meines Sohnes folgende tolle Idee abgeschaut: mehr

 


Blockwoche Mediendidaktik

von Stephanie Notter (1. Semester, PS)

 

In der Woche vom 10. bis am 14. Oktober 2016 durften die Studierenden des ersten Semesters der PHSZ eine Blockwoche zum Thema Mediendidaktik besuchen.

Am Montagmorgen begann die Woche im Auditorium mit einer Begrüssung durch Iwan Schrackmann....mehr


Norwich 2016 - wir waren dabei, August 2016

von Thomas Watzlawek (3. Semester PS)

 

Am 11.06.2016 war es soweit: Der Wagen war vollgestopft mit Gepäck, schliesslich benötigt der modebewusste junge Mann von heute so einiges an Klamotten, Toilettenartikeln und anderem sinnentleerten Krimskrams... mehr


„Educational experience in Norwich, UK“

Von Lidija Lennep (3.Semester PS)

 

During my language stay with NILE in Norwich I visited two schools and was impressed of two ways of teaching the children: more


Von Laufhunden und Diktaturen, Mai 2016

von Thomas Watzlawek (2. Semester FS)

 

Frau Uhlemann, wenn man nach Informationen über Ihre Person im Internet sucht, findet man ausser Ihrem Lebenslauf nichts. Geben Sie unseren Lesern doch ein paar Einblicke in Ihr Leben. Fangen wir doch am besten einmal mit dem Geburtsdatum an. Falls Sie es vorziehen, dieses Detail zu verschweigen, beginne ich einfach so: „Die 25-jährige Frau Uhlemann kam …“

 

(lacht)- Wenn Sie das schreiben, dann wird jeder in der PH darüber lachen. Aber das stimmt. Ich versuche möglichst wenig über mich im Internet preiszugeben. Ich wurde am 08.04.1965 in Jena, in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, geboren. Ich bin diktaturgeschädigt – und das können Sie auch genau so schreiben.

 

Diktaturgeschädigt?

 

mehr


Primi Inter Pares, Mai 2016

von Thomas Watzlawek (2.Semester PS)

 

Im Zuge des Moduls MURZ kamen zahlreiche StudentInnen in den Genuss, am 19.05.2016 an der Jubiläumsfeier des 25-jährigen Bestehens des Wegs der Schweiz teilnehmen zu dürfen. Aus nahezu allen Kantonen der Schweiz kamen Primarschulklassen, um dieses Ereignis zu würdigen und nebenbei einen freien Schultag zu erhaschen.....mehr


Move & Groove, Mai, 2016

von Francine Betschart (4. Semester PS)

 

Wechselhaftes Wetter beschäftigte uns während des Monats Mai. Somit blieb lange unklar, ob der diesjährige Sommerevent „Move and Groove“ als Outdoor oder Indoor Variante stattfinden würde. Die Wettergötter fanden Gnade mit der PHSZ und der Anlass konnte bei herrlichem Wetter draussen vonstattengehen.

mehr


Liebe Bachelorarbeit, Mai 2016

von Céline Sutter (6. Semester KU)

 

Vor knapp eineinhalb Jahren bist Du in meinem Leben aufgetaucht. Nun heisst es schon bald: Auf(nimmer)wiedersehen. Wir hatten schöne, aber auch anstrengende Zeitenmiteinander durchgemacht, einmal warst Du mein Freund, einmal mein Feind. Um Dich nicht ganz aus meinem Gedächtnis zu löschen, hier noch einmal die schönsten Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit: ...mehr


Interview mit Rahel Bruhin zum Austauschsemester in Lausanne,

April 2016

von Francine Betschart (4. Semester PS)

 

Name Vorname: Bruhin Rahel

Geburtsdatum: 14.01.1996

Wohnort: Lachen

 

Warum hast du dich für das Austauschsemester in Lausanne entschieden?

 

mehr


Medienabhängig, abgestürzt, vom Duden verlassen.

Die bunte Kulturgala-Premiere, April 2016

Von Lidija Lennep (2. Semester PS)

 

Niemand hätte vor der Kulturgala vermutet, dass wir so viele schauspielerische und gesangliche Talente an unserer PHSZ haben.

Den Auftakt machte das Theaterstück „Design your life“ des Wahlfachs Theaterwerkstatt (2 Module) unter der versierten Leitung von Annette Windlin...mehr


Nichts als die Wahrheit, Februar 2016

Von Thomas Watzlawek (1. Semester, PS)

 

Eins möchte ich schon vorab klarstellen: Alle Namen wurden gewissenhaft so verändert, dass keine Rückschlüsse auf die wahre Identität von Studierenden oder Dozierenden gezogen werden können. Ich erwähne das nur, um etwaige Missverständnisse schon im Vorfeld aus dem Weg zu räumen und zu betonen, dass alles, wirklich alles unternommen wurde, um die in diesem Enthüllungsbericht auftretenden Personen zu schützen. Denn das ist der Kern des investigativen Journalismus: Man beschützt seine Quellen und verhindert Klagen aufgebrachter Menschen, die sich in Artikeln wieder zu erkennen glauben....mehr


Mitarbeiterinnen gesucht für die Evaluation der Nationalen Bildungsziele

 

M.I.S. Trend ist ein führendes Sozialforschungsinstitut und sucht MitarbeiterInnen für die Haupterhebung 2016 der Überprüfung der Erreichung der Grundkompetenzen (ÜGK).

 

Vom 2. Mai bis 8. Juni 2016, jeweils am Vormittag; während der ganzen oder einem Teil dieser Periode werden Mitarbeiter gesucht ... mehr


Weihnachtsfeier, Dezember 2015

von Fabian Gnos (1.Semester PS)

 

Am 10. Dezember fand die alljährliche Weihnachtsfeier an der Pädagogischen Hochschule statt. Nach einer kurzen

Ansprache von Rektor Silvio Herzog zogen alle Anwesenden ihre Jacken und Mäntel an und spazierten mit Fackeln in die Dunkelheit.... mehr


4.2 setzt vielfältige Methoden ein (Einführungspraktikum I), Dezember 2015

von Monta Miskina, (1.Semester PS)

 

Wir haben es geschafft – unser erstes Semester! Wir haben diese Woche nicht nur unsere letzte Prüfung an der PH abgelegt, sondern auch das Einführungspraktikum I abgeschlossen. Icherinnere mich noch an den Tag, als wir in der Einführungswoche die Liste mit der Einteilung unserer Praktikumsorte erhielten. Es war spannend zu erfahren, wo und welche Klasse wir unterrichten dürfen. Zusammen waren wir 6 Praktikanten/innen im alten Schulhaus in Einsiedeln – ein sehr schöner Ort neben dem Kloster! ...mehr

 


Die Versuchskaninchen im Langzeitpraktikum, Dezember 2015

Von Céline Sutter (5. Semester KU)

 

Zum ersten Mal wurde das Langzeitpraktikum von den Studierenden des 5. Semesters durchgeführt. Seit Schuljahresbeginn durften immer montags und dienstags lehrreiche Unterrichtserfahrungen gesammelt werden....mehr


Lotti - unsere Harddisk für Notfälle


Lothar Gwerder, besser bekannt als "Lotti" an der PHSZ, ist unser ICT-Guru für alle Fälle. Wenn's brennt oder das Notebook der Studis kurz vor dem Absturz ist und Bachelorarbeiten gerettet werden müssen, ist Lotti die Ansprechperson. Hilfsbereit und mit übermässigem Engagement steht er hinter seiner Arbeit. Dies auch an der diesjährigen Herbstsemesterparty "Pirates".

Kaum wiederzuerkennen gab er sich als Jack Sparrow und DJ des Anlasses. Passend dazu seine selbstgebaute Black Pearl. Im Alltag jedoch

ist seine Black Pearl das nette Accessoire auf 4 Rädern: schwarz, tiefgelegt und blitzschnell.


C. Sutter (5. Semester)



Unterrichtshilfe: Kind „coacht“ mit, Dezember 2015

Von Lidija Lennep (1. Semester PS)

 

Vor Kurzem habe ich eine wertvolle Erfahrung während des Einführungspraktikums I

gemacht, die ich gerne teilen möchte.

Mit einer 2. Klasse habe ich einen Fangbecher aus Papier gefaltet. Anhand der Grundform 2 (Vorzeigen/Nachmachen) habe ich den Faltbecher einmal Schritt für Schritt vorgefaltet, und die Kinder konnten diesen anschliessend am Platz nachfalten...mehr


Lern-Hospiz im Gästehaus Fürlauwi - ein Angebot für Studierende

 

Vor kurzem hat uns ein Schreiben des Gästehauses Fürlauwi im urnerischen Meiental erreicht.
Seit anfangs 2008 wird das Gästehaus betrieben und per 01. Januar 2016 wird das Angebot ausgebaut und ein sogenanntes Lern-Hospiz angeboten.... mehr

 


Spaghettiplausch 2015

von Fabian Gnos (1.Semester PS)

 

Dieses Jahr wurde der legendäre Spaghettiplausch von der StudOrg auf den 13. November angesetzt. Wie schon im letzten Jahr fand das Essen im Saal des MythenForums in Schwyz

statt. Mit 36 Teilnehmern konnte das Event leider nicht an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen. Lag es an der Vorverlegung um einen Monat? Wurde die Werbetrommel zu wenig gerührt? ...mehr


Petko unplugged, November 2015

Von Thomas Watzlawek (1. Semester PS)

 

Ein wenig aufgeregt war ich schon, als ich an seine Bürotür klopfte. Ist er wirklich so gelassen und

schlagfertig, wie er in der Vorlesung rüberkommt? Oder entpuppt er sich in Wirklichkeit als spassresistenter, einsilbiger Sonderling? Doch die Befürchtungen wurden schnell zerstreut. In Petko unplugged zelebriert der gleiche Virtuose, wie wir ihn schon aus seinen Vorlesungswerken kennen....mehr


Bonjour les enfants, November 2015

Von Francine Betschart (3. Semester PS)


Das Abenteuer Assistenzpraktikum, kurz gesagt APF, begann etwa 2 Monate vor Semesterende. Auf einem etwas komplizierten Zettel, natürlich in Französisch, standen der Standort unserer Schule und die entsprechende Klasse. In meinem Fall war es eine Schule in Lausanne und eine 6. Klasse. In Lausanne ist eine 6. Klasse gleichbedeutend wie bei uns eine 4. Klasse. Gut, die Schule war fix, nun ging es an die Wohnungssuche.....mehr



Trendig – das neue „Alpenbistro PHSZ“, Oktober 2015

Von Lidija Lennep (1. Semester PS)

 

Am 9. Oktober 2015 hat unser Rektor Silvio Herzog das neue „Alpenbistro“ eingeweiht. In seiner Rede hat er unserer PH ein „Luxusproblem“ bescheinigt, nämlich jährlich über immer mehr Studenten zu verfügen. Daher kam der Wunsch und auch das

Leitbild auf, das Bistro künftig verschiedenartig zu nutzen und eigenständiges Ambiente, Erholung, Austausch, Pause mit Küche, Anlässe und die Fächer für die Dozenten zu vereinen....mehr