Studiengang Corona? - Jana Schmucki

 

Das mag etwas makaber klingen, aber ist es denn so untreffend? Einige von uns haben bald drei Semester Corona-bedingten Fernunterricht genießen können. Was an sich schon eine spezielle Sache ist. Aber was noch komischer für mich ist, dass es einen ganzen Jahrgang gibt, der nicht wirklich anderes kennt. So zu sagen der Jahrgang Corona?

Wir kennen es langsam alle. Es kann uns nicht mehr wirklich überraschen. Wir zoomen in der Weltgeschichte umher und beklagen uns über die schlechten Internetverbindungen. Wir wurden Profis darin, das Rascheln in der Audio- Verbindung zu ignorieren und einfach weiter zu machen. 

 

Wir machen uns lustig über verzerrte Profilbilder und freuen uns darüber, dass wir uns die Anreisezeit an die PH sparen können. Wir witzeln in den Break-out-Räumen über den Alltag und all die Dinge, von denen wir nie gedacht hätten, dass sie jetzt noch aktuell wären. Und ganz ehrlich – noch ein Bericht über Corona- wie originell!

 

Aber so ausgesaugt und abgelatscht das Thema auch sein mag, finde ich, dass wir uns wenigstens auch einmal darüber amüsieren dürfen. Sehen wir es mal so: die Umwelt wird sich freuen, wenn wir nicht jeden Tag mit dem Auto nach Goldau pilgern. Falls zufälligerweise irgendwann in ferner Zukunft auch Zoom, Skype und Teams in den Lehrplan integriert werden, wird man uns nicht komplett neu darauf schulen müssen. Unsere Haustiere haben noch nie so viel Aufmerksamkeit genossen – und diejenigen unter uns, die keine Haustiere haben, um sich von den Online-Vorlesungen und BBB-Seminaren abzulenken, werden wahrscheinlich ein Sonett über die Unebenheiten in ihrer Pultoberfläche verfassen können. 

 

Oder vielleicht bin das auch einfach nur ich. 

 

Aber das ist genug für heute, denn ob wir jetzt in unsere Zukunft mit Opti- oder Pessimismus schauen, kommt eigentlich, was Corona angeht, nicht wirklich drauf an. Sicher ist, dass ein neues Semester ins Land gezogen ist, und wir haben es auch irgendwie geschafft. Sollte allerdings über den Sommer alles schief gehen, und wir uns nächstes Semester wieder nur auf Zoom, Teams und BBB treffen können, dann wissen wir jetzt schon bestimmt, dass wir ausreichende Erfahrung und Kompetenzen dafür haben.