Digitalisierung: Drei Apps und Webseiten, mit denen ihr das Studi-Leben meistert! - Sophia Boschet

 

Du bist unmotiviert, das Studentenleben ist schwer und am liebsten würdest du deinen Computer aus dem Fenster werfen? Ihr habt Abgaben und Tests und Gruppenarbeiten und habt keine Ahnung, wie ihr das alles schaffen sollt? Dann habe ich einen kleinen Hoffnungsschimmer für euch, denn ich zeig euch hier drei Apps und Webseiten, mit denen IHR die PH überleben könnt. 

 

Study Smarter: 

Ihr kennt das bestimmt: Die Prüfungen stehen vor der Tür, man setzt sich voller Elan an seinen Schreibtisch, klappt den Laptop auf und möchte etwas für die Schule machen. Man öffnet also seine Dateien und schon steht man vor der ersten Herausforderung. Wo habe ich was nochmal abgespeichert? Habe ich die Zusammenfassung von WSFM unter meinen persönlichen Dokumenten abgespeichert oder doch auf dem PHSZ-Ordner? Habe ich überhaupt schon eine Zusammenfassung geschrieben? Bis man endlich alle Dateien zusammengesammelt hat, ist man frustriert und die anfängliche Motivation ist schon längst verpufft. 

Tja, good news, diese Zeiten sind nun vorbei. StudySmarter ist was du nun brauchst. Mit dieser äusserst nützlichen und benutzerfreundliche App lassen sich nicht nur Zusammenfassungen schreiben, du kannst auch Karteikarten erfassen, Fächer erstellen, dir Ziele setzen, deine Statistik einsehen und sogar deine Noten eintragen. Für eine Chaotin wie mich (und vielleicht auch wie dich) eine echte Hilfe. (und psst... Wenn es etwas schneller gehen muss und man keine Zeit hat, alles auf dem Handy zu tippen, geht es auch ganz einfach über ihre Webseite)

Also worauf wartest du noch? Schluss mit Suchen, ran ans Lernen. 

 

Kahoot:

Stellt euch folgende Situation vor. Ihr trefft euch mit euren Freunden und Studi-Kollegen und Kolleginnen (natürlich alles Corona-konform). Eure Nerven liegen blank, eure Finger schweben unheilvoll über dem Display eures Handys, ihr wartet gespannt auf die nächste Frage, euch fehlen nur noch 100 Punkte, um an eurem/-r Kollegen/-in vorbeizurauschen und den ersten Platz zu besetzen. Das Thema? Lernpsychologie - Motivation.

Ganz genau, richtig gelesen! Kahoot eignet sich nämlich nicht nur für lustige Quiz machen, es eignet sich auch, um zwischendurch eine kleine Testprüfung zu erstellen und sich gegenseitig herauszufordern. 

Kein stumpfes Dasitzen und Büffeln mehr. Sprecht euch in einer Gruppe ab, erstellt ein Quiz und fordert eure Friends heraus. 

So lernt ihr nicht nur während des Spielens (spielerisches Lernen, HA!), nein, auch während des erstellen eines Quiz prägt ihr euch das Wissen ein. 

Muss ich noch mehr sagen? Auf die Plätze, fertig, Kahoot!

 

Fighters Block: 

Ihr wollt lernen, aber zum Lernen braucht es Zusammenfassungen, welche man erst mal mühsam erstellen muss (sofern man diese nicht von jemandem bekommen hat)? Eure Dozenten erwarten wieder einen 2-seitigen Auftrag? Die Seminararbeit oder vielleicht sogar die Bachelorarbeit steht vor der Tür, aber ihr könnt euch auf Teufel komm raus nicht dazu motivieren, etwas zu schreiben? Schluss damit! Schluss mit der Langeweile während des Schreibens, denn ich habe ein neues lustiges Schreib-Tool für euch entdeckt. Fighters Block! 

Aber, wie soll euch das nun genau dazu animieren zu schreiben? Ganz einfach. Fighters Block ermöglicht es euch, während des Schreibens ein Monster zu bekämpfen. Ja, richtig gelesen. Ein Monster. Alles was ihr dazu tun müsst, ist euch euren Avatar auszusuchen, die Wortanzahl einzugeben und BAM! Schon seht ihr euch einem kleinen Monster gegenüber. Mit jedem Wort, das ihr tippt, wird das Monster schwächer, bis ihr, wenn ihr eure Wörteranzahl erreicht habt, als glorreicher Sieger aus diesem Kampf hervorgeht 

Da macht das Schreiben doch endlich mal Spass und der 2-seitige Auftrag? Pff, kein Problem mehr. 

 

Ich hoffe an dieser Stelle, dass diese Apps und Webseiten euch ermöglichen, mit etwas mehr Freude und Spass ans Lernen ranzugehen und wünsche euch an dieser Stelle noch ganz viel Glück.